TEAMBUILDING

WORK-FLOW
DURCH
PLAY-FLOW

Einsame Helden? Erstarrte Hierarchien? Nur Teamplay schafft Mehrwert!

Kultur, Denk- und Verhaltensweise der Mitarbeiter zu verändern ist eine der komplexesten Aufgaben in Unternehmen.

Beim Improtheater erleben Sie im Zeitraffer, wie sich Menschen füreinander öffnen, in neue Rollen gehen und gemeinsam Aufgaben lösen.
Spielerisch, mit Freude und Energie.

Typischerweise sieht so ein Tag wie folgt aus:

"So bist Du ja sonst garnicht ..."

1. Akt: Warm up

Lockerung und spielerischer Umgang miteinander.

2. Akt: Impro-Spiel

Beispiel: "Freeze-Spiel": Zwei Teammitglieder stehen auf der Bühne und spielen "beim Bäcker". Im nächsten Moment ruft der Moderator "Freeze"! Dann beginnen andere Mitspieler eine neue Szene z.B. "im Aquarium".
Es wird solange gewechselt, bis jeder mehrmals auf der Bühne stand.
Hier wird miteinander gelacht und gelitten, denn "Freeze" erfolgt meist in den unbequemsten Spielsituationen ...
Oder: "Wort-für-Wort": Gemeinsam wird eine Geschichte erzählt, wobei jeder Teilnehmer immer nur ein Wort hinzufügen darf.
Alle gemeinsam keiner führt Regie. Die Teilnehmer lernen, sich dem "Spielfluß" und der Gruppe anzuvertrauen.

3. Akt: Reflexion

Im geschützten und wertschätzenden Rahmen kommen Kommunikationsmuster und erstarrte Verhaltensweisen ans Licht, können besprochen, "verflüssigt" und gelöst werden:

  • Welche "Spielart" liegt mir?
  • Wie "spontan" können wir mit unerwarteten Situationen umgehen?
  • Was passiert, wenn man "blockt" oder ausgesteigt?
  • Wie können wir im beruflichen Alltag besser "zusammenspielen"?

Gemeinsam entwickeln die Teilnehmer Lösungen, wie zukünftig TEAM-FLOW erspielt werden kann.

4. Akt: "Play flow" wird zu "Work flow".

Diese Erkenntnisse werden im nochmaligen Spielen erfahrbar und verankert.
Auf Wunsch kann am Workshop-Abend eine "Improshow" vor Kollegen aufgeführt werden.
So wirkt Improtheater fantasieanregend, leistungs-druck-befreiend, vertrauensbildend und ist für alle höchst vergnüglich.

Vorhang.

Erst dachte ich: Was´n Bödsinn! Aber durch´s Spielen sind wir irgendwie zusammengewachsen!
Gemeinsam lachen erleichtert. – Ich glaub, wir sollten manchmal zwischendurch kurz spielen statt uns zu verbeißen.
Ich kann improvisieren! Wusste ich gar nicht! Das gibt mir jetzt viel mehr Sicherheit im Kundengespräch!
Das ganze Leben ist ein Spiel! ;) – Ich nehme jetzt Stress und Perfektionismus ein bisschen lockerer.
Tolle Mischung aus: Angebot, Motivation und neuen Räumen!
Wow! Wenn man das Team ins Spiel bringt, entstehen unglaubliche Sachen!
Gabriele Aigner
Gabriele Aigner

"SPIELEN HEISST LUSTVOLL LERNEN."

gabrieleaigner
0179-29 43 646
089-120 14 545